Kontakt

Sie erreichen unsere Dienststelle in Braunschweig zu den normalen Bürozeiten unter

Tel.: 0531 - 2379790

Aufbau der Rettungshundegruppe

Die Rettungshundegruppe ist Teil des Katastrophenschutzes der Malteser in Braunschweig. Sie bildet eine eigenständige Gruppe und setzt sich aus unterschiedlichsten Menschen zusammen. In der Rettungshundegruppe gibt es verschiedene Aufgaben, welche für die erfolgreiche Durchführung von Einsätzen von gut ausgebildeten Personen übernommen werden.

Hierzu gehören die Hundeführer mit ihren Hunden, die Suchgruppenhelfer, welche die Hundeführer im Einsatz unterstützen, die Sanitäter zur Erstversorgung von Personen und der Abschnittsleiter. Unterstützt wird diese Gruppe von Helfern mit technischem Wissen, welche den logistischen Teil des Einsatzes betreuen. Als Größe der Staffel wird eine Zahl von 10 einsatzfähigen Teams angestrebt, da nicht immer alle Teams verfügbar sind. Hinzukommen weitere, sich in Ausbildung befindliche Teams und die unterstützenden Einsatzkräfte.

Die Rettungshundegruppe hat einen Gruppenführer, welcher durch einen Stellvertreter unterstützt wird. Ihre Aufgaben sind zum Einen die Leitung im Einsatz, zum Anderen sicher zu stellen, dass die Ziele der Staffel erreicht werden können. Sie vertreten die Gruppe innerhalb der Malteser und koordinieren anfallende Aufgaben.

Die Ausbildung wird von erfahrenen Hundeführern übernommen, welche sowohl neue Mitglieder anleiten, als auch allen Mitgliedern im Rahmen der Ausbildung mit ihrem Rat zur Seite stehen. Da es in der Gruppe jedoch eine Vielzahl von Aufgaben gibt, welche für eine erfolgreiche Arbeit erledigt werden müssen, müssen sich alle Mitglieder je nach ihren persönlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten mit in die Gruppe einbringen.

http://www.hunde-foto.net

Mitgliedschaft

Mitglied in der Malteser Rettungshundegruppe Braunschweig können alle interessierten Menschen werden. In den Einsatz können die Mitglieder jedoch erst gehen, wenn sie mindestens achtzehn Jahre alt sind. Jedes neue aktive Mitglied durchläuft erst einmal eine Probezeit von 6 Monaten. Diese Zeit soll dazu dienen, festzustellen, ob der Interessent in die Gruppe passt und sich wohl fühlt, denn ein wichtiger Aspekt an der Rettungshundearbeit ist die Arbeit im Team. Nur in der Gruppe kann man erfolgreich sein. Ebenfalls bietet diese Zeit die Möglichkeit festzustellen, ob der Hund für die Rettungshundearbeit geeignet ist. Am Ende der Probezeit wird in einem persönlichen Gespräch mit dem neuen Mitglied geklärt, ob eine weitere Ausbildung von Hund und Hundeführer erfolgversprechend scheint.

Mitglieder der Malteser Braunschweig sind sowohl während des Trainings, bei Veranstaltungen und natürlich auch in den Einsätzen versichert.

Einsatzmöglichkeiten

Die Malteser Rettungshundegruppe Braunschweig kann für die Suche nach vermissten Personen in der Flächen-, Trümmer- und der Uferrandsuche eingesetzt werden. Hierzu zählen u.a. die Suche nach:

  • verschütteten Personen nach einer Gasexplosion oder Hauseinstürzen
  • abgängigen Personen aus Altersheimen
  • vermissten Personen nach Verkehrsunfällen
  • suizidgefährdeten Personen
  • vermissten Kindern

Die Malteser Rettungshundegruppe Braunschweig kann nicht eingesetzt werden für die Suche nach vermutlich toten Personen und Straftätern. Eine Suche ist dann sinnvoll, wenn der Bereich, in dem die Person vermutet wird, grob eingegrenzt werden kann.

 

Zum Seitenanfang ^