Einsatzstruktur

Die Einsatzmannschaft bei Rettungshundeeinsätzen gliedert sich in die Bereiche Einsatzführung, Suchtrupps und Unterstützungsgruppe. Diese haben jeweils spezielle Aufgaben. Der Bereich Rettungshunde wird in der Einheitsfühung durch einen 'Fachberater Ortung' vertreten. Bei Rettungshundeeinsätzen wird der klassische Aufgabenbereich der Hilfsorganisationen, die medizinische Versorgung und Betreuung nur zu einem kleinen Teil gefordert. Da Rettungshundeeinsätze also andere Schwerpunkte haben und keine Sanitätsdienste sind, kann hier unter Umständen keine Erfahrung beim Einheitsführer vorrausgesetzt werden.

Einsatzführung

Einheitsführer
Die Einheit wird im Einsatz durch den Einheitsführer gemäß der DV 100 geführt. Er hat die Verantwortung für den Einsatz der ihm unterstellten Einheit.

Zu den Aufgaben des Einheitsführers gehören unter anderem:

  • Führen der Einheit im Einsatz
  • Dokumentation des Einsatzes (ETB)
  • Regelung der Versorgung der Einheit
  • Verbindung zu übergeordneten und nachfolgenden Stellen
  • Sicherstellung des Eigenschutzes der Einheit
  • Nachfordern weiterer Kräfte
  • Koordination der medizinischen Versorgung und der Rettung einer gefundenen Person
 
http://www.hunde-foto.net
 
Fachberater Ortung
Der Fachberater Ortung muss mindestens über eine abgeschlossene Fachausbildung Rettungshundeteam (AV10) und über mehrjährige Einsatzerfahrung im Rettungshundeeinsatz verfügen. Idealerweise besitzt er eine Zugführerausbildung (AV12).

Zu den Aufgaben des Fachberaters Ortung gehören unter anderem:

  • Erkunden der Einsatzstelle
  • Führen von Lagekarten
  • Beraten des Einsatzleiters
  • Beurteilung der Lage und Einteilung der Suchabschnitte
  • Bestimmen der Notwendigkeit von Einsatzmitteln für die Suchtrupps
  • Zuteilen der benötigten Einsatzmittel für die Suchtrupps
  • Einteilung der Suchtrupps
  • Führen der Suchtrupps
  • Entscheiden von Fragen die Rettungshundearbeit betreffend
  • Kontakt zu und Beratung mit weiteren am Einsatz beteiligten Rettungshundestaffeln
  • Vertreten der Einheit bei Lagebesprechungen, welche die Ortung betreffen
,
Führungstrupp
Der Führungstrupp besteht aus dem Zugtrupp des Einsatzzuges der Malteser Braunschweig und dem Fachberater Ortung. Der Führungsassisten und der Kraftfahrer des Zugtrupps werden im Führungstrupp im Rahmen ihrer Funktionen ebenfalls tätig. Weitere Führungsassistenten können lageabhängig durch den Einheitsführer berufen werden.

Die Aufgabe der Führungsassistenten besteht in der Unterstützung des Einheitsführers und Fachberaters Ortung. Sie treffen keine eigenen Entscheidungen hinsichtlich der Leitung des Einsatzes.

Einheitsführer und Fachberater Ortung sind gegenüber den Führungsassistenten des Führungstrupps weisungsbefugt.

Suchtrupp

Rettungshundeführer
Als Rettungshundeführer können Einsatzkräfte eingesetzt werden, die eine abgeschlossene Fachausbildung Rettungshunde besitzen. Diese Rettungshundeteams (Hundeführer und Rettunghund) müssen über eine gültige Rettungshundeprüfung verfügen.

Der Rettungshundeführer führt den Hund im Einsatz und leitet während der Suche den Suchtrupp. Zu den Aufgaben des Hundeführers im Einsatz gehören:

  • Orten von vermissten Personen mit seinem Rettungshund
  • Erkunden von Einsatzstellen und Schadensgebieten
  • Festlegen der Suchtaktik in seinem Suchabschnitt
  • Führung des Suchtrupps
  • Assistenz bei der notfallmedizinischen Versorgung
http://www.hunde-foto.net
Suchgruppenhelfer
Der Suchgruppenhelfer soll die Fachausbildung Rettunghunde besitzen und mit der Ausbildung und dem Ausbildungsstand des Rettungshundes des Suchtrupps vertraut sein.

Während der Suche übernimmt er die Orientierung, die Kommunikation und die Motivation des Hundes. Zu den Aufgaben des Suchgruppenhelfers im Einsatz gehören:

  • Unterstützung des Hundeführers
  • Verbindung zur Abschnittsführung
  • Orientierung
  • Assistenz bei der med. Versorgung
Sanitäter (medizinisches Personal)
Der Sanitäter muss als Qualifikation mindestens über die abgeschlossene Einsatzsanitäterausbildung (AV 10), üblicherweise über die Ausbildung als Rettungshelfer, Rettungssanitäter oder Rettungsassistent verfügen.

Seine primäre Aufgabe ist die notfallmedizinische Versorgung einer gefundenen Person.

http://www.hunde-foto.net

Unterstützungsgruppe

Medizinisch Versorgung / Eigensicherung
Im Rahmen der Eigensicherung wird ein Rettungsmittel (RTW / KTW) eingesetzt. Für diese Aufgaben wird üblicherweise ein besonders ausgestatteter Krankentransportwagen eingesetzt.

Die Eigensicherung kann, insbesondere wenn der Einsatz nicht in der Gebietskörperschaft Braunschweig abgewickelt wird, auch durch Rettungsmittel mit qualifiziertem Peronal anderer Organisationen erfolgen, sofern sie sich einsatzbereit an der Einsatzstelle befinden.

Versorgung
Bei länger andauernden Einsätzen ist die Versorgung der Einsatzkräfte notwendig. Die Versorgung der Einsatzkräfte mit Getränken und kleinen Snacks muss über die gesamte Einsatzdauer sichergestellt werden, die Versorgung mit warmen Essen muss spätestens vier Stunden nach der Alarmierung sichergestellt werden. Je nach Witterungslage und Tageszeit wird bei zeitlich ausgedehnten Einsätzen ebenfalls ein Witterungsschutz und die Ausleuchtung der Einheitsführung empfohlen.
 

Zum Seitenanfang ^