Ausbildung

Die Ausbildung von Hund und Hundeführer erfolgt als Team, da nur so das gegenseitige Vertrauen aufgebaut werden kann, welches für spätere Einsätze unerlässlich ist. Neben der praktischen Ausbildung in der Flächen- und Trümmersuche werden die Hundeführer zusätzlich theoretisch ausgebildet.
Die Dauer der Ausbildung beträgt ca. 2-3 Jahre, bis das Team erstmals zur Prüfung gehen kann. Das erfolgreiche Ablegen der Rettungshundeprüfung ist Voraussetzung für die Einsatzfähigkeit des Teams und muss alle 18 Monate wiederholt werden. Auch nach der erfolgreichen Prüfung ist es unerlässlich das regelmäßige Training fortzuführen.
Neben der Ausbildung des eigenen Hundes hilft auch jedes Mitglied der Staffel in der Ausbildung der anderen Rettungshundeteams mit.
 

Zum Seitenanfang ^